Öhringen liest wieder ein Buch

Bereits zum vierten Mal findet in Öhringen die erfolgreiche Aktion „Öhringen liest ein Buch“ statt. Eine Stadt und die ganze Region lesen gemeinsam das gleiche Buch und tauschen sich darüber in Begegnungen aus. Die Aktion startete am 11. Juli mit einer Blind-Date-Lesung. Noch bis Oktober findet ein Begleitprogramm statt, bevor die Autorin Natalie Buchholz noch einmal zu einer Abschlusslesung nach Öhringen kommt.

„Öhringen liest ein Buch“ steht für die Leseförderung, für das Engagement des Einzelnen und die vielfältig vernetzte Kulturszene in der Stadt. Das kommunale Lesefestival wird von der Stadt zusammen mit der Stadtbücherei, Volkshochschule sowie den Öhringer Buchhandlungen Hohenlohe‘sche Buchhandlung Rau und Bücherwelt Heyer ausgerichtet.

Mehr Informationen zum Programm und den Literaturerlebnissen in Öhringen unter www.literaturerlebnisse-oehringen.de